Der überwiegende Teil der Graphiken sind der Konkreten Kunst und dem Konstruktivismus zuzuordnen. Es findet keine Abstraktion von etwas Vorhandenem satt, sondern sie entstehen aus eigener Vorstellungskraft ohne symbolische Bedeutung. Deswegen werden die Bildtitel nicht vorher festgelegt, sondern werden nach Fertigstellung frei assoziiert.

Die Wirkung von Mehrschichtigkeit und des räumlichen Eindrucks entsteht durch das gegenseitige Überlagern von Geometrien und dem Farbverlauf, also der langsamen Verdichtung in der Fläche. Außerdem durch den Farbkontrast von Grün, Schwarz und Weiß. Das findet sich in der ersten Galerie.

 

In der zweiten Galerie ist eine kleine Auswahl von weiteren Motiven, die von naturalistisch bis impressionistisch reichen, zu finden.

 

Die Arbeiten selbst sind keine Drucke oder Vervielfältigungen, jede ist ein Unikat. Gearbeitet auf mittelschweren Transparentpapier mit Tuschefüllern, wie sie Architekten, Ingenieure und Graphiker verwenden. Dabei wird Punkt um Punkt auf das Papier gebracht.

 

Die Technik selbst lässt große Formate nur schwerlich zu. Deshalb haben die Bilder eine Größe von 17x17 cm bzw. 17x23 cm.


Datenschutzerklärung